Das passiert ohne Autopflege

Oldschooleuro

Wer sein Auto liebt, der pflegt. Oder lässt pflegen, was in professioneller Autopflege-Hand die bessere Alternative ist. Doch was passiert eigentlich, wenn man sein Auto nicht pflegt? Einige nutzen ihr Auto nur als Fortbewegungsmittel von A zu B und widmen der Pflege keine Aufmerksamkeit. Was passiert dann eigentlich auf Dauer?

Ohne Autopflege wird es immer schmutziger

Wer sein Auto nicht regelmäßig selbst pflegt und es auch nicht einem professionellen Autopfleger überlässt, die es in Frankfurt wie anderen Städten gibt, wird auf Dauer erleben, dass das Auto innen wie außen immer schmutziger wird. Der Schmutz im Innenbereich dringt immer tiefer in den Flor der Teppiche oder Stoffe ein und ist dann nur noch schwer dort herauszubekommen. Andere Schmutzpartikel heften sich an und Flüssigkeiten hinterlassen Flecke, die nach Eintrocknen immer schwerer zu entfernen sind. Bis es irgendwann wie ein Saustall im Auto aussieht und auch professionelle Autopfleger Schwierigkeiten haben, dies wieder in den Ursprungszustand zu versetzen. Kleine Löcher von Zigaretten reißen weiter aus und lassen ihr Auto irgendwann wie vom Schrottplatz aussehen. Keine schöne Vorstellung. Ab und zu ein Besuch bei einer professionellen Autopflege in Frankfurt oder anderswo würde dies verhindern.  Hier finden Sie einen passenden Anbieter.

Ohne Autopflege rostet der Lack – auch in Frankfurt

Auch wenn deutsche Großstädte wie Frankfurt nicht im Regenwald liegen, rosten Autos, die nicht gepflegt werden, deutlich schneller als gepflegte Autos. Das liegt daran, dass kleine Lackschäden, die man z.B. durch Steinschlag von vor einem fahrenden Auto nie ganz vermeiden kann, dazu führen, dass zwar nicht der Lack, aber das darunter liegende Blech irgendwann anfangen, zu rosten. Korrosion nennt das der Fachmann. Gebietet man dem durch entsprechende Lackpflege keinen Einhalt, wird der Flecken immer größer und Flugrost setzt auch an anderen Stellen an. Am Ende steht die Durchrostung einiger Teile auf dem Programm, was mindestens bei tragenden Teilen zum Versagen der TÜV-Plakette führt. Alles nur, weil man an der Pflege sparen wollte. Keine gute Idee. Lieber regelmäßig in gute Autopflege investieren, als beim TÜV keine Zulassung mehr zu bekommen.

Wertminderung ohne Autopflege

Was auch passiert: Das Auto verliert ohne regelmäßige Pflege viel schneller an Wert. Bei einem Verkauf wird nur ein geringerer Verkaufserlös erzielt. Bei entsprechender regelmäßiger Autopflege gibt es beim Wiederverkauf mehr Geld. In der Regel liegt der Mehrerlös über den Aufwendungen für die Pflege, die z.B. bei einer vernünftigen Autopflege in Frankfurt fällig werden würden.