Was ist eine Hybridheizung?

Oldschooleuro

Eine Hybridheizung verbindet in sich die Vorteile von mindestens zwei eigentlich unterschiedlichen Systemen. Somit ist eine Hybridtechnik keine neue oder eigenständige Technik. Es werden zwei oder mehr Heizsysteme womöglich sogar mit unterschiedlichen Energieträgern kombiniert. Beliebte Kombinationen sind die Gas- oder Ölheizung mit einer Wärmepumpe, dazu kann noch eine Photovoltaikanlage kommen oder man kombiniert eine Öl- oder Gasheizung mit einer Solarthermie-Anlage. Oft kombiniert eine Hybridheizung fossile und erneuerbare Energien. Damit liefert eine Hybridheizung umweltfreundlich und sparsam Heizleistung. Dabei sind die erneuerbaren Energielieferanten gut für die Umwelt und die fossilen Brennstoffe sorgen dafür, dass die Heizungsanlage jederzeit zuverlässig einsetzbar ist. Es gibt auf Kombinationen, welche sich EE-Hybrid nennen. Bei einem EE-Hybrid werden neue Technologien miteinander verbunden, wie eine Wärmepumpe mit einer Solarthermie. Hierbei ist es interessant zu wissen, dass es drei verschiedene Arten der Wärmepumpen gibt. Wärmepumpen ziehen ihre Energie aus der Umgebung, aus der Luft, dem Erdboden und dem Grundwasser. Hier gibt es folgende Kombinationen für Wärmepumpen, aus Luft und Wasser, aus Sole und Wasser und aus Wasser und Wasser. Wer ein Einfamilienhaus oder ein Mehrfamilienhaus neu baut und eine Wärmepumpe einsetzt, der erfüllt damit seinen gesetzlich vorgeschriebenen Anteil der regenerativen Wärmeversorgung. Nutzt man beim Neubau dazu noch eine moderne, effiziente Gas-Brennwert-Therme, dann kann der Bauherr sicher sein, dass die Heizung immer sicher läuft. Will der Bauherr die Wärmepumpe mit einer Solarthermie verbinden, muss er bedenken, dass das Gebäude gut gedämmt sein muss. Wer dazu mehr Informationen sucht, bitte hier klicken. Wer sein bereits stehendes Gebäude mit einer besseren Heizung ausstatten möchte, der profitiert auch von einer Wärmepumpe. Hier übernimmt die Wärmepumpe die Grundlast und ein Brennwertkessel kann die Spitzen abfedern. Mit dieser Kombination kann der Hauseigentümer bis zu 30 Prozent der CO2-Emission und bis zu 35 Prozent der Heizkosten sparen. Wer sich überlegt seine alte Heizung durch eine Hybridheizung zu ersten sollte wissen, dass es unter bestimmten Bedienungen möglich ist von der BEG (= Bundesförderung für effiziente Gebäude) einen Zuschuss zu der neuen Heizung zu bekommen.