Traumeel hilft auf dem Weg in ein besseres Leben

Traumeel hilft auf dem Weg in ein besseres Leben

Vor einigen Monaten habe ich einen Entschluss gefasst. Ich hatte das Gefühl, meinem Leben wieder mehr Sinn zu verleihen. Nur noch arbeiten zu gehen und mich dann müde und kaputt zu Hause hinzulegen und etwas zu essen nach dem Duschen, das schien mir völlig belanglos. Ich habe lange überlegt, was ich tun könnte und bin auf die wunderbare Idee gekommen, mich im nächsten Tierheim für Hilfe anzubieten. Ich habe darüber gelesen, wie viele Tierheime an zu wenig Personal leiden und finanzielle Unterstützung nötig haben. Da kam es in mir hoch, doch endlich mal was für andere zu tun, nicht immer nur an mich selbst zu denken. Das macht auf Dauer außerdem auch gar nicht glücklich. Geteilte Freude ist viel wertvoller habe ich gelernt. Also hat es das Tierheim getroffen. Was ich dort alles so vorgefunden habe hat mir das Herz bluten lassen. Viel mehr Leute sollten sich dort mal umsehen, mit Sicherheit könnte der ein oder andere mit einer kleinen Geste viel erreichen. So wie ich.

 

Traumeel unterstützt den Weg der Genesung 

Es kam wie es kommen musste. Ich habe mich hals über kopf in einen der Hunde verliebt. Ich musste immer an ihn denken, wenn ich abends wieder weg fur. Es war schrecklich, ihn so alleine zurücklassen zu müssen. Es wurde von mal zu mal schwieriger für mich, nichts zu tun. Also habe ich mich dazu entschlossen, mein Leben umzukrempeln, mich von meiner Selbstsucht und Bequemlichkeit zu verabschieden und mir meine Wohnung mit jemanden zu teilen, der bisher ein nicht so angenehmes Dasein hatte wie ich. Ein schöner Mischlingshund aus dem Tierheim. Natürlich muss ich dazu sagen, dass man immer vorher abklären sollte, dass das ok für die Vermieter ist und nichts hinter dem Rücken der anderen macht. Ich wohne in der Einliegerwohnung meiner Eltern, habe daher das Glück, dass sie meine Entscheidung für gut empfunden haben. Tierliebende Menschen eben. 

Mehr Glück als Verstand 

Einige Menschen und Tiere haben mehr Glück als Verstand. Meiner lieben Fellnase könnte es jetzt gar nicht besser gehen. Er hat das beste Leben bekommen, was er sich hätte wünschen können. Wir beide entwickeln uns zusammen. Er hat immer noch Gelenkschmerzen und ist auch nicht so ganz gesund, doch ich unterstütze seinen Genesungsprozess mit Traumeel. Ich habe auch schon gemerkt, dass es deutlich besser geworden ist mit seinen Beschwerden. Und diese positive Entwicklung zu sehen, lässt mein Herz vor Freude hüpfen. Das empfehle ich jedem anderen auch.

https://www.medpets.de/traumeel/