Löcher in Klamotten – die Kleidermotte ist da

Oldschooleuro

Wer in der Wohnung Licht an hat und das bei offenem Fenster hat auch schnell Kleidermotten im Haus, die dann Löcher in Textilien fressen. Motten haben ein sicheres Gespür für die Lieblingsbluse oder das Lieblingshemd, in welches dann ein Loch gefressen wird. Gerne an der Stelle, wo es auch wirklich jeder sieht. Spätestens bei massivem Befall ist dies ein Fall für den Kammerjäger, bzw. Schädlingsbekämpfer.

Die Kleidermotte mag Wolle – tierischen Ursprungs

Eine der Leibspeisen der Kleidermotte (Tineola bisselliellla) sind Textilien aus Wolle, und zwar Woll-Textilien mit tierischem Ursprung. Die kleinen, Löcher fressenden Viecher werden oft nicht länger als 1 cm lang und haben gold-gelbe Flügel. Die weißlich gelben Larven der Kleidermotte werden ebenfalls bis 1 cm lang.

Omas Pelz schmeckt der Kleidermotte besonders

Heute kaum noch getragen, aber besonders tierische Pelzmäntel und Pelzjacken stehen auf dem Speiseplan der Kleidermotte, die dort für büschelweises Ausfallen der Tierhaare sorgt.

Motten legen bis zu 200 Eier

Wer nicht schnell genug eingreift, muss sich ganz schnell mit vielen Motten beschäftigen. Denn so ein Mottenweibchen legt gerne bis zu 200 Eier an trockenen und warmen Standorten ab, – dies kann z.B. eine Ecke im Kleiderschrank sein. Da Motten sich auch laufend und krabbelnd fortbewegen und nicht nur fliegend, krabbeln sie auch gerne durch Kleiderschrank-Ritzen und Schlitze in den Schrank und suchen sich dort ihr Futter und Ei-Ablageorte aus.

Besonders die Weibchen sind schnelle Läufer, wissen die Experten der Schädlingsbekämpfung Köln. Während die Weibchen gerne herumkrabbeln, haben die Männchen mehr Freude am Herumfliegen. Wer Löcher in Textilien findet, kann diese fast immer auf Kleidermotten zurückführen.

Kleidermotten töten geht auch in der Gefriertruhe

Vielleicht nicht der eleganteste Weg, aber Kleidermotten und deren Larven zu eliminieren, geht auch in der Gefriertruhe. Bei minus 20 Grad 2-3 Stunden die Textilien in die Gefriertruhe macht der Kleidermotte den Garaus. Allerdings dürfte dies für die meisten nicht das Mittel der Wahl sein und Lavendel-Säckchen werden zwar immer wieder gerne gegen Kleidermotten angeboten, aber sind auch kein absolut sicheres Mittel gegen Befall. Der Schädlingsbekämpfer hat funktionierende Mottenpapiere und Aerosole, die helfen.