Dann ist es ein Sanitär Notfall

Oldschooleuro

In der Küche, im Bad, im Keller und bei Heizungen kommt es häufig zu Problemen mit den Rohren. Aber auch Abflüsse und Toiletten sorgen regelmäßig sogar für Notfälle. Wenn es zu einem Rohrbruch und somit zu einem Wasserschaden bei Ihnen gekommen ist, sollten Sie schnellstmöglich einen Sanitärdienst benachrichtigen, damit dieser den Schaden behebt. Es empfiehlt sich einen Sanitär Notdienst in der Nähe zu kontaktieren. Aufgrund der kürzeren Anfahrtszeit wird es für Sie günstiger und der Experte ist schneller bei Ihnen. Der Notdienst ist zudem 365 Tage im Jahr zu jeder Uhrzeit erreichbar.

Wann handelt es sich um einen Notfall im Sanitärbereich?

Wann ein Notfall vorliegt, ist der Grund immer unterschiedlich. Bereits ein Leck in einem Rohr, kann ein Grund sein, einen Notdienst zu verständigen. Aus dem Leck kann nämlich innerhalb weniger Stunden, Minuten oder sogar Sekunden ein Rohrbruch werden. Es kommt hierbei nämlich auf die Ursache für das Tropfen an. Manchmal ist die Verbindungsstelle einfach nur nicht mehr dicht, manchmal liegt aber auch der Grund an porösen Rohren oder sogar an einer Verstopfung. Sie können somit nicht ahnen, ob die Rohre brechen oder nicht. Es ist in diesem Fall am besten den Notdienst zu verständigen. Natürlich ist dieser auch bei einem Rohrbruch oder einem Wasserschaden der richtige Ansprechpartner. Auch eine verstopfte Toilette sollten Sie nicht unterschätzen. Vor allem, wenn Sie weder zu viel Toilettenpapier noch andere Dinge in das Klo geworfen haben, und es dennoch verstopft ist, ist dies ein Grund einen Profi zu verständigen. In solch einem Fall kann die Ursache nämlich viel tiefer sitzen, sodass Sie diese selbst mit einer Sauglocke beispielsweise nicht mehr beheben können.

Die häufigsten Ursachen für eine Verstopfung

In vielen Fällen ist es tatsächlich so, dass man selbst Schuld ist. Wenn Essensreste, Haare oder größere Mengen an Papier in den Abfluss geraten, kann dies natürlich mit der Zeit zu einer Verstopfung führen. Es gibt aber auch Fälle, in denen poröse Rohre oder Kalkablagerungen die Ursache einer Verstopfung sind. Diese passiert somit schleichend und man merkt es erst, wenn das Rohr komplett dicht ist.