10 Tipps für bessere Fotos

Oldschooleuro

Egal ob im Urlaub oder zu besonderen Anlässen. Überall möchte man gerne als Erinnerung schöne Fotos für das Fotoalbum knipsen. Wie Sie mit Ihrer aktuellen Kamera ohne viel Equipment trotzdem schöne Fotos knipsen können, zeigen wir Ihnen nun im folgenden Beitrag.

 

Tipp 1: Der Fokus sollte nicht immer nur auf das Equipment gerichtet werden

Man muss also nicht viel Geld ausgeben, um perfekte Fotos machen zu können. Das Wichtigste ist so viel Equipment wie möglich zu sparen und trotzdem ein gutes Ergebnis herauszuholen. Deshalb sollten Sie eine Kamera und ein Objektiv verwenden, die Sie auch für Ihren alltäglichen Gebrauch verwenden. Ein Tipp ist also die Reduzierung des Equipments. Zu viel Equipments bringen das Konzept durcheinander und lassen die Fotos nicht echt wirken. Sie sollen den Fokus eher auf die Fotoqualität richten, da Sie sonst den Fokus auf das Wichtigste verlieren und sich dies in Ihren Fotos bemerkbar macht. Wenig ist daher oftmals mehr. Schließlich sind wir auch keine ausgebildeten Fotografen, die allerlei Equipment benötigen. Konzentrieren Sie sich daher auf Ihre Kamera und lassen Sie sich im Internet auch nicht von anderen Marken beeinflussen. Es ist wichtig, dass Sie eine Marke finden, die Ihnen am besten gefällt und Kameras, mit denen Sie am besten zurechtkommen. Dies wirkt sich nämlich auch auf die Qualität des Fotos aus.

 

Tipp 2: Setzen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und versuchen Sie eine Geschichte zu erzählen

Für schöne Fotos ist die eigene Kreativität am hilfreichsten. Dazu gehört natürlich auch die Gestaltung des Bildes, die Lichtsetzung und alle Kontraste. Ein Foto muss eine gute Geschichte erzählen können. Nur so kann ein Foto lebendiger dargestellt werden und erzeugt beim Blick auf die Fotos ein schönes Gefühl. Egal ob in der Landschaft, bei einem persönlichen Foto oder Familienfoto: Jedes Foto erzählt eine andere Geschichte. Versuchen Sie also das auch in das Foto mit einzubeziehen, sodass jeder der sich das Foto anschaut, eine eigene Geschichte daraus bilden kann.

 

Tipp 3: Schieben Sie es nicht auf das Motiv

Meist lassen wir uns von einem Motiv leiten und finden Ausreden, wenn das Bild von der Qualität her nicht passt. Daher sollten Sie sich immer weiter motivieren und herausfordern. Nur wenn man versucht ein Motiv zu verbessern, kann sich die Qualität des Fotos verbessern. Finde Farben und Motive, die dich von anderen Fotografen abheben und finde neue Perspektiven. Diese müssen aber an verschiedenen Orten gefunden werden.

 

Tipp 4: Versuchen Sie das schlechte Licht zu verbessern

In der Fotografie gibt es generell kein schlechtes Licht. Man muss deshalb versuchen besser mit dem Blitz zurechtzukommen und sich mit verschiedenen Lichtverhältnissen auseinandersetzen. Versuchen Sie sich zu überlegen, was Sie aus der Lichtsituation herausholen und wie Sie die Lichtverhältnisse verbessern können.

 

Tipp 5: Kamerabildschirm abkleben hilft zu besseren Fotos

Probieren Sie einfach mal aus, Ihren Kamerabildschirm abzukleben und ein Foto zu knipsen. Dies ist eine gute Übung, um einfach mal ein Foto zu knipsen, ohne sich über Lichtverhältnisse oder anderes Gedanken zu machen.

 

Tipp 6: Machen Sie einen Museumsbesuch

Schauen Sie sich Bilder in Museen an. Maler arbeiten sehr viel mit Lichtverhältnissen und daraus können Sie sehr viel lernen.

 

Tipp 7: Kaufen Sie sich eine analoge Kamera

Bei einer analogen Kamera können Sie viel mehr für die Fotografie erlernen. Sie können besser mit der Kamera umgehen und die Blende, die Belichtungszeit oder die Auswahl des Films einstellen.

 

Tipp 8: Drucken Sie Ihre Fotos aus

Speichern Sie digitale Fotos einfach ab, können Sie nicht die tatsächliche Qualität des Bildes erkennen. Durch einen Ausdruck der Fotos können Sie die Qualität besser darstellen und erkennen schnell, wie das Bild auf Sie wirkt.

 

Tipp 9: Lesen Sie sich die Bedienungsanleitung Ihrer Kamera durch

Das Lesen der Bedienungsanleitung kann Ihnen helfen, Ihre Digitalkamera besser zu verstehen und die einzelnen Optionen Ihrer Kamera zu erfahren.

 

Tipp 10: Legen Sie auch mal die Kamera auf die Seite

Wichtig beim Fotografieren ist es, nicht ständig Fotos zu knipsen, sondern auch mal die Kamera auf die Seite zu legen. Es hilft nicht, wenn Sie viele Bilder knipsen, sondern wenn Sie den passenden Moment dafür finden.